Top-Tipps Dezember

Marina Cafè Noir – Literaturfestival in Cagliari

Nun klappt es doch noch: Nachdem wegen zunächst fehlender öffentlicher Fördermittel angesichts allgemein angespannter Kassenlage die 10. Edition des beliebten, inzwischen fest zur Tradition gewordenen Literaturfestivals im Spätsommer ausgefallen ist, wird Marina Café Noir zur Jubiläumsausgabe erstmals im Spätherbst nachgeholt – und zwar vom 13. bis zum 16. Dezember. Das erste Literatur-Festival Sardiniens überhaupt hat in den vergangenen Jahren mit regional und international bekannten Musikern, Künstlern, Schauspielern und Autoren wie zum Beispiel Roberto SavianoMarc Augé oder Erri de Luca binnen vier bis fünf Tagen Zigtausende Kulturbegeisterte in Cagliaris Hafenviertel Marina gezogen.

Marina Café Noir ist eine hervorragende Gelegenheit, einen tiefen Zug Alltags-Luft einzuatmen. Das Festival, das sich zum Ziel gemacht hat, vor allem die historische Altstadt von Cagliari kulturell wieder zum Leben zu erwecken, steht dieses Jahr unter dem Motto ‘Casteddu Mon Amour ‘ – eine Hommage an das Castello-Viertel, das direkt oberhalb ans Marina-Viertel grenzt.

Zu den herausragenden Gästen der 10. Ausgabe zählen unter anderem Wu Ming II (Co-Autor von “Q”), Gianmaria Testa (Jazz-Folk-Liedermacher) und Marco Baliani (Schauspieler, Dramaturg und Theater-Regisseur).

+++

Mittelmeerbad und Schlittschuhlaufen an einem Tag 

Schlittschuhlaufen am Rockefeller Center in New York ist zwar ausgefallen, aber garantiert nicht so exotisch wie das, was man in Buggerru erleben kann. Statt himmelhoher Wolkenkratzer-Fassaden beeindruckt die kleine Bergbau-Siedlung des Iglesiente im Südwesten der Insel mit steilen Felswänden, an deren Füßen sich Häuser und Hafen schmiegen. Vom 7. Dezember bis 7. Januar wird auf der Piazza Santarelli eine 200 Quadratmeter große, künstliche Eislaufbahn betrieben. Vielleicht ist das ja der Anfang einer neuen Sport-Disziplin – mediterraner Winter-Dreikampf: Eiskunstlauf, Schwimmen (im noch längst nicht ausgekühlten Mittelmeer – derzeit knapp 19 Grad) und anschließend Wettessen mit pasta ai ricci – Spaghetti mit Seeigeleiern. Die Saison für diese Spezialität hat gerade begonnen und sollte in Buggerru oder sonstwo an der Küste auf alle Fälle probiert werden. Am besten mit eiskaltem Vermentino.

+++

Rocce Rosse BluesNina Hagen und Jan Gabarek auf der Insel

Noch ganz benommen von der Durchschlagkraft münchnerischen Gerstensafts beim ‘Oktoberfest’ in Cagliari*, müssen sich die Leichtbier liebenden Sarden schon auf den nächsten teutonischen Kulturschock vorbereiten: Am Dienstag, 4. Dezember, tritt um 21 Uhr im Teatro Lirico di Cagliari Nina Hagen auf. Auf dem Programm stehen Titel ihres Albums Personal Jesus zwischen Blues, Country und Gospel. Das Konzert ist Auftakt der Winter-Ausgabe des erfolgreichen Sommerfestivals Rocce Rosse & Blues. Drei Tage später tritt Jazz-Saxofonist Jan Gabarek mit Gast-Star Trilok Gurtu auf – am 7. Dezember in Sassari um 21 Uhr, Teatro Verdi und am 8. Dezember in Cagliari, 21 Uhr, Teatro Lirico di Cagliari. Den Abschluss macht Tuba- und Serpent-Genie Michel Godard – am Sonntag, 9. Dezember um 21 Uhr im Teatro Verdi in Sassari.

* Kein Witz: wird seit etlichen Jahren von Karl-Heinz, einem deutschen Nato-Dableiber und seit mehr als 20 Jahren Betreiber der bekanntesten deutschen Gaststube Cagliaris (Piazza Gallilei nahe dem Mercato Civico San Benedetto) auf dem Messegelände organisiert – alles echt, nur einen Monat nach dem Original

+++

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.