Fast 600 Euro für Flüge nach Sardinien: Preise für Osterurlaub in den Himmel geschossen

Cagliari, 4. April 2022. Wer zu Ostern noch schnell mal nach Sardinien fliegen will, wird tief in die Tasche greifen müssen. Die Preise für Hin- und Rück-Flüge sind allein auf den Strecken zwischen Kontinental-Italien und der Insel auf bis zu 600 Euro angestiegen.

Grund für den astronomischen Preisanstieg zum Osterwochenende sollen nach einem Bericht von L’Unione Sarda Tarifänderungen für die so genannte „continuità territoriale“ sein. Mit „territorialer Kontinuität“ sind Flüge von Personen gemeint, die ihren Wohnsitz in Sardinien haben. Um die Anbindung an das Festland zu garantieren, handeln einzelne Fluggesellschaften mit den Regierungen in Rom und Cagliari Sondertarife aus.

Horror-Flugpreise für ein Osterwochenende auf Sardinien

Bis zum Ende von Alitalia hatte die staatliche Fluggesellschaft diese Preise garantiert. Während ein normales Ticket von Cagliari oder Olbia nach Rom oder Mailand meist um die 140 Euro kostete, zahlten Einwohner etwa die Hälfte. Der Folgegesellschaft ITA ging jedoch bei den Verhandlungen leer aus. Den Zuschlag bekam die spanische Billigflug-Airline Volotea.

Diese Fluggesellschaft ist bis zum 14. April auch die einzige, die Flüge von Rom/Fiumicino und Milano/Linate nach Sardinien anbietet. Zwischen dem 15. und 19. April allerdings müssen alle – sowohl Einwohner als auch Gäste – den vollen Preis zahlen, so das Blatt aus Cagliari. Die Rede ist von einem „vollen Tarif“ von 190 Euro pro Route. Der Preis soll auch für Berufspendler gelten.

Die meisten Verbindungen liegen inzwischen bei Summen zwischen 400 und 600 Euro. Auch die Preise für Flüge aus Deutschland sind für das Osterwochenende inzwischen in ähnliche Tarifbereiche gestiegen.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.