Frühling im Garten: Botanik-Messe in Milis

1Vor 13 Jahren haben sich Italo Vacca und Leo Minniti, zwei Gartenbauspezialisten aus Milis in der Provinz Oristano, mit einer Handvoll Gleichgesinnten, Künstlern und Kunsthandwerkern zusammengetan und die Initiative Primavera in Giardino gegründet, ‘Frühling im Garten’. Alles begann mit ein paar Ausstellern – passionierten und oft nicht professionellen Botanik-Liebhabern, die ausgewählte Produkte jenseits der großen Verkaufsmessen von Baumschulen und Gewächshäusern auf dem malerischen Orangen- und Zitronenhain der beiden Jungs aus Milis feil boten. Wie zum Beispiel seltene Kräuter, Blumen, Sträucher und Bäume, die man oft nur schwer oder gar nicht in den üblichen Baumschulen findet und die typisch für Sardinien sind. Ergänzt wurden die Angebote durch Werke lokaler Künstler.

Mittlerweile ist aus der Initiative ein Messe-Schwergewicht im exotischen und übersichtlichen sardischen Gartenbau geworden, das alljährlich am zweiten Wochenende im März Tausende Besucher nach Milis lockt. Inzwischen kommen so viele Gäste aus allen Teilen der Insel und gar vom Festland in das pittoreske, mittelalterliche Dorf am Nordrand der Campidano-Ebene, dass die Veranstaltung auf dem Orangenhain von Vacca und Minnito und ihrem Unternehmen Vivaio i Campi in den Garten der Villa Pernis direkt am südlichen Ortsausgang verlegt wurde. Auch dort findet sie in einem ebenso paradiesischen Orangenhain statt, der Anfang des 19. Jahrhundert von Benevuto Pernis um dessen Villa errichtet wurde. Pernis machte sich auch als Pferdezüchter einen Namen, denn er war der erste, der anglo-arabisch-sardische Rassen miteinander kreuzte.

In diesem Jahr findet die Messe, die längst offiziell auch von der Kommune mitveranstaltet wird, am 9. und 10. März von 10 bis 18 Uhr statt. Rund 50 Aussteller aus neun italienischen Provinzen sowie Frankreich haben sich angekündigt. Das Thema von Primavera in Giardino steht 2013 unter dem Motto Alla ricerca dell’argento in giardino – ‘Auf der Suche nach dem Silber im Garten’. Es befassst sich mit Pflanzen, die silbriges Blattwerk entwickeln und in Sardinien eine besondere Bedeutung haben, da sie meist sehr resistent gegen Hitze und Trockenheit sind.

Darüber hinaus werden antike Rosen, Blumenzwiebeln verschiedenster Arten, Orchideen, Lavendel-Sorten, Hemerocallis, typische mediterrane Pflanzen, diverse Zitrus-Früchte und vieles mehr in Milis angeboten, das in Sardinien auch den Spitznamen paese delle arance trägt, das ‘Dorf der Orangen’.

Pünktlich zur Messe öffnet auch erstmals ein neues Restaurant in der Villa Pernis. Und wenn der Wetterbericht nicht trügt, dann soll es am kommenden Samstag und und Sonntag auch warm und sonnig bei um die 20 Grad werden!

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.