Grüezi, Sardinien!

screenshot

Die spinnen, die Sarden… würde Obelix wohl sagen, könnte er sehen, was sich gerade auf der zweitgrößten Mittelmeerinsel abspielt: Sardinien soll als 27. Kanton Teil der Schweiz werden. Zumindest, wenn es nach einer kleinen Gruppe neuer Separatisten geht, die sich Canton Marittimo nennt, ‚Mittelmeerkanton‘. Gegründet von einem Zahnarzt und einen Autohändler aus Cagliari, ist es der Gruppe binnen kürzester Zeit gelungen, fast 13.000 Sympathisanten für die Lossagung von Rom und den Anschluss an Bern zu gewinnen, von dem sich die Protagonisten, die keinesfalls so verrückt sind, wie es auf den ersten Blick scheint, vor allem eines versprechen: Prosperität für ganz Sardinien – und nicht nur für ein paar Politiker und Unternehmer.

Wollen einen neuen Steuermann für Sardinien: Enrico Napoleone (l.) und Andrea Caruso

Wollen einen neuen Steuermann für Sardinien: Enrico Napoleone (l.) und Andrea Caruso

Am Montag, 26. Mai 2014, lief dazu auf Deutschlandradio Kultur eine 7-Minuten-Reportage, die  aus der Feder des Blog-Autors Ulf Lüdeke von Sardinien Intim stammt. Wer sie verpasst hat, kann sie sich hier anhören. Das Manuskript zur Sendung und – zeitlich begrenzt – auch der Originalfile der Reportage finden sich hier im Archiv von Deutschlandradio Kultur.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.