Erste Sommer-Reminiszenzen

 

scrshotBatman schlägt wieder zu – als frisierter Running Gag in den hiesigen Social Networks. Für Sardinien Intim Grund genug für eine kleine Sprach-Lektion:

Uffa, che caldo… (Puh, was für eine Hitze…).

Statte zitto, e non iniziare a rompere il cazzo! (Sei ruhig, und fang nicht an, mir auf den Sack zu gehen!).

“Statte” wird normalerweise am Ende nur mit einem “t” geschrieben, was dann der antiquierten Höflichkeitsform des Imperativs in der 2. Person Plural entspräche (“seid”). Hier wird allerdings roher, römischer Dialekt imitiert (statte steht für: tu stai.., du sei…).

Im Übrigen ist es hier zum Glück nicht so heiß wie gerade in Deutschland. Meine private Wetterstation in Cagliari meldet um 10 Uhr 23,2 °C, wobei die Luftfeuchtigkeit mit inzwischen 66 % drauf und dran ist, den cazzo zu rompere (cazzo bedeutet ‘Schwanz’ (vulg.), rompere ‘kaputt machen, nerven’, rompere il cazzo sinngemäß: ‘auf den Sack gehen’), jedoch bei einer leichten Brise aus Richtung ponente/libeccio (Ost-Süd-Ost) noch allerliebst gelindert wird, während es an der Wassertemperatur mit 24 Grad auch für die nervigsten Nörgler beim besten Willen nix mehr zu ningeln gibt.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.