Sahne-Segeltörn um die Isola di San Pietro: Sardinien im Kleinformat

L’Isola dell’isola dell’penisola nennen die Carlofortini ihre Insel, die ‚Insel der Insel der Halbinsel‘. Die Isola di San Pietro ist ein Ort von nur 54 Quadratkilometer vor der Südwestküste der Mutterinsel – und dennoch etwas Besonderes ist. Sardinien im Kleinformat. Der nur wenig mit Sardinien zu tun hat, da die Einwohner Nachfahren ligurischer Korallen- und Thunfischer sind, die im 16. Jahrhundert aus Pegli bei Genua nach Tunesien emigrierten. Und Mitte des 18. Jahrhunderts wieder nach Italien zurückkehrten – auf die Isola di San Pietro.

An dieser Stelle zur Abwechslung mal keine weiteren Geschichte, sondern eine herrliche Bildergalerie (einfach auf eines der Bilder klicken), die von einem Freund aus Cagliari stammt: Enrico Napoleone, fanatischer Segler, Wirtschaftswissenschaftler und Mitgründer des ‚Mittelmeer-Kontons‘, einer stetig wachsenden Gruppe von Sarden, die vom italienischen Staat die Schnauze voll haben, aber nicht von Unabhängigkeit träumen, sondern sich gern von der Schweiz als 27. Kanton annektieren lassen würden…

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.