Hammervideo: Delfin-Familie jagt großen Meeräschenschwarm an Hafenmole in Cagliari

Alessandro Liori gelangen am 5. Mai diese seltenen Aufnahmen von einer Delfin-Familie, die am Molo Ichnusa in Cagliari sich minutenlang durch einen Meeräschen-Schwarm fraß.

Cagliari, 9. Mai 2020. Dass immer wieder Delfine im Hafen von Cagliari auftauchen, ist inzwischen bekannt. Normalerweise halten sich die Tiere aber etwas weiter von den Molen weg in der Mitte des Hafenbeckens auf.

Dem Cagliaritano Alessandro Liori sind am 5. Mai jedoch seltene Aufnahmen gelungen. Als er mit seiner Familie am Molo Ichnusa spazieren ging, tauchte plötzlich eine vier- bis fünfige Deflinfamilie auf, die direkt an der Mole leichtes Spiel mit einem großen Schwarm Meeräschen hatte.

Muggini aus dem Hafenbecken
schmecken nach Diesel

Der beliebte Speisefisch, der im Stagno di Oristano und Cabras für die Produktion der sardischen Delikatesse bottarga (gepökelte Fischrogen) gezüchtet wird, hält sich in großer Zahl auch an einigen Abwasserrohren auf, die noch immer ins Hafenbecken geleitet werden und den muggine (Meeräschen) als Nahrungsquelle dienen.

Es gibt auch immer wieder ein paar unerschrockene Angler, die die Meeräschen im Hafenbecken für den eigenen Verzehr fischen. Doch davon sei hier eindeutig abgeraten: Die Fische sollen einen penetranten, an Diesel erinnernden Beigeschmack haben.

Erst vor wenigen Wochen hat ein Mitglied der italienischen America-Cup-Crew von “Luna Rossa”, das in Cagliari stationiert ist und trainiert, einen Delfin direkt an der Hafenmole gefilmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.