Frühlingsfarben flecken um die Wette auf Asinara, Caprera, Stintino und Cala Luna

  • Cala Luna, Sardegna Geographic, Foto OlbiaExperience

Der Frühling mit seinen sommerlichen Temperaturen lässt unerwartet lange in diesem Jahr auf sich warten… doch dieses dolce tormento, dieser ‘süße Schmerz’, verlängert etwas, das es nur ganz kurz auf Sardinien gibt, das dafür aber umso schöner ist: die zweite Jahreszeit mit ihrer spektakulären Blüte, die die Insel mit einem bunten Fleckenteppich überzieht. Und der eher eintägigen Blüte der Wüste nach einem seltenen Regen gleicht denn dem mitteleuropäischen Frühling.

Wie wahnsinnig die Farben in dieser kurzen Jahreszeit auf Sardinien um die Wette leuchten, lässt sich besonders gut auf Asinara beobachten – eine Insel, die lange Zeit für die Öffentlichkeit gesperrt war, da sich dort eines der wenigen Hochsicherheitsgefängnisse Italiens befand. Vor zehn Jahren konnte knapp verhindert werden, dass sich dort die so genannten onorevoli, die “Ehrenwerten”, wie die italienischen Parlamentarier trotz zahlreicher Fälle von Parlamentsprügeleien und jahrhundertealter Korruption noch immer genannt werden, eine Feriensiedlung in den alten Verwaltungsgebäuden der Gefängnisinsel einrichten konnten.

Längst kann der Nationalpark Asinara tagweise besucht werden, und das lohnt sich besonders jetzt, im Frühjahr. Hier ein Link vom Parco Nazionale dell’Asinara mit Informationen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.