Segeltörn durch die Bocche di Bonifacio: Biologen untersuchen Meeressäuger

Alle Fotos: Mirko Ugo

13 Forscher der Universität Sassari haben gerade einen exklusiven Segeltörn im Zeichen der Meeresforschung beendet, der sie eine knappe Woche durch die Bocche di Bonifacio führte, um Bestand und Gesundheitszustand von Walen und Delfinen zu kontrollieren. Die Tiere sind besonders häufig an der Meerenge zwischen Korsika und Sardinien anzutreffen. Die Crew hat während der gesamten Reise täglich einen Blog mit den neuesten Nachrichten und ersten Bildern aktualisiert, die auch über Twitter und Facebook zu verfolgen sind. Neben verschiedenen Delfinarten haben die Meeresbiologen zwischen dem Maddalena-Archipel und Stintino auch zahlreiche Blau- und Pottwale gesichtet.

Der Törn war nach jenem des Vorjahres der zweite eines neuen Monitoringprogramms, das die Veterinärmedizinische Fakultät der Uni Sassari ins Leben gerufen hat. Sardinien Intim bleibt dran am Thema und wird weiter berichten, sowie erste Forschungsergebnisse vorliegen.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.