Wie Wolken und Regen einen Sturm an Kreativität beim Wächter des Rosa Strandes auslösen

1 Antwort

  1. L.Auriga sagt:

    Hochachtung! Vor soviel Mut -so zu leben für die Natur- so ein Mensch- müsste unterstützt werden in seinem TUN- für seine Arbeit die Seine Passion ist- müsste der Staat sich vor ihm verneigen und gerechter Weise auch bezahlen- ihm ein ansprechendes Haus zur Verfügung stellen-Rechte geben unbefugte zurecht zu weisen und weg zu schicken —- ohne diesen Menschen würde dieses Paradies vermüllen -Er sorgt doch nur für die Schönheit der Natur- die sich ohne solch Menschen nicht selbst helfen kann!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.