Alitalia stellt alle Flüge ein: Volotea übernimmt Routen – Anbindung für Sardinien teurer und seltener

Cagliari/Rom, 21. Oktober 2021. Nach dem die etliche Jahre defizitäre staatliche Fluggesellschaft Alitalia den Betrieb in der vorigen Wochen weltweit komplett und endgültig eingestellt hat, übernimmt die spanische Fluggesellschaft Volotea die Flugrouten vom italienischen Festland nach Sardinien.

An den ermäßigten Preisen für Passagiere, die ihren Wohnsitz auf Sardinien haben, werde sich nichts ändern, berichtet die Nachrichtenagentur Ansa. Der günstige Einheitstarif, von dem bei Alitalia bislang auch Touristen bei Alitalia profitieren konnten, wird jedoch nicht von Volotea fortgeführt.

Weniger Flüge auf Hauptroute Rom-Cagliari

Zwar bedient die spanische Fluggesellschaft künftig auch Inlandsflüge zwischen Turin und Bologna von und nach Cagliari und zu letzterer Stadt auch nach Alghero, doch Olbia profitiert von dem Ausbau der Verbindungen nicht.

Schmerzhafter dürfte sich allerdings die Reduzierung der Verbindungen zwischen Rom und Cagliari auswirken.

Allerdings wurde die Vielfalt der Verbindungen leicht beschnitten. So sind laut L’Unione Sarda bislang von Olbia, dem Flughafen an der Costa Smeralda, keine Volotea-Flüge nach Turin und Bologna geplant.

Als Ersatz für Alitalia wurde eine neue staatliche Fluggesellschaft gegründet, die mit weniger Personal, geringeren Gehältern und einer kleineren Flotte die ewige Verlustphase von Alitalia beenden soll.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.