Ausgang überflutet: Sieben Ausflügler gefangen in 18 Kilometer langer Höhle auf Sardinien

Der gewählte Ausgang aus der Höhle von Ispingoli war überflutet.

Nuoro, 8. Januar 2022. Sieben Speläontologen haben die Nacht zum Samstag unfreiwillig in einer überfluteten Höhle bei Dorgali verbringen müssen. Die Gruppe war am Freitag in das insgesamt 18 Kilometer lange Höhlensystem von Ispinigoli eingestiegen.

Ein Freund der Gruppe hatte am Freitagabend um 22 Uhr Berg- und Höhlenrettungstrupps alarmiert, nachdem die Gefährten nicht wie verabredet bei San Giovanni di Su Anzu das Höhlensystem wieder verlassen hatten, berichtet die Nachrichtenagentur Ansa. Der Grund: der Ausgang war an jener Stelle unerwartet überflutet und versperrte den sieben Höhlenforschern den Weg. Für eine Rückkehr war es offenbar zu spät. Die Gruppe zog es vor, sich an einem trockenen Ort in der Höhle zurückziehen.

Das könnte euch auch interessieren: Bootscrew beobachtet tödlichen Absturz eines Top-Bergsteigers ins Meer

Erst um 5 Uhr am Samstagmorgen stieß die 30-köpfige Rettungstruppmannschaft auf das Septett, das noch in der Höhle mit warmen Kleidern versorgt wurde. Anschließend konnten die sieben die Höhle aus eigener Kraft verlassen und sind dem Bericht zufolge wohlauf.

ESA schickt Astronauten zum Training in Sardiniens Höhlen

Das Karstgebirge der Ogliastra ist weit über die Insel hinaus bekannt – und zwar nicht nur bei Sportlern und Höhlenforschern, sondern sogar bei der Europäischen Weltraumagentur ESA. Sie organisiert in der Ogliastra immer wieder Astronautentrainings. Heimlich abgeschirmt von der Öffentlichkeit verbringen die Raumfahrt-Aspiranten in den finsteren Bäuchen des sardischen Gebirges in kleinen Gruppen, wie sie auf der ISS üblich sind, über mehrere Wochen Trainingseinheiten, um die totale Isolation im Weltraum unter der Aufsicht von Ärzten und Psychologen auf diese Art zu simulieren.

2012 entdecken Raumfahrer neue Tierart

2012 gelang einer Gruppe künftiger Raumfahrer sogar eine spektakuläre Entdeckung im Sommer mitten im finsteren und fechten Bauch der Sonneninsel: sie fanden eine neue, lichtscheue Landasselart, die ihnen in einem unterirdischen See mehrfach aufgefallen war.

Das könnte euch auch interessieren: Fähre kentert fast in Wellengang, weil Schiffsdiesel im Eimer ist

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.