Ein Euro pro Strandbesuch, 30 Euro für Sentiero Blu: Cala Mariolu nur noch mit Einstrittskarte

Er zählt zu den schönsten Stränden am Golfo dell’Ogliastra – Cala Mariolu. Zu erreichen ist er nur zu Fuß über Wanderwege oder per Boot über das Meer. Schon im vorigen Jahr hat die Kommune von Baunei, zu der der Traumstrand gehört, die tägliche Gästezahl auf 1000 beschränkt, um so den exzessiven Besucherstrom in der nicht besonders großen Bucht zu limitieren. Nun kommt jedoch auch noch ein Ticket in Höhe von einem Euro hinzu – für diejenigen, die Cala Mariolu vom Wasser aus ansteuern, berichtet ANSA. Kontrolleure checken Besucher und Tickets.

Und auch für den atemberaubenden Trekkingweg Sentiero Blu, der von Pedra Longa bis nach Cala Sisine zum Teil über sehr schmale Pfade in senkrechten Felswänden führt, ist offiziell nun nur noch gegen eine Gebühr von 30 Euro machbar. Salvator Corrias, Bürgermeister von Baunei, versicherte, dass die Einnahmen für Cala Mariolu ausschließlich in den Betrieb des Landungsstegs flössen, der nun am Strand zu Beginn der Sommersaison aufgebaut und am Ende wieder abmontiert werde.

Die Eintrittsgebühr für den Sentiero Blu hatte schon im Frühjahr zu heftigen Protesten von Trekking-Organisationen geführt, die sich gegen die Überreglementierung zur Wehr setzten.

Das könnte dich auch interessieren …

Eine Antwort

  1. Daniel sagt:

    Hallo, wir möchten gerne die Wanderung zur Cala Mariolu machen. Ich glaube man muss sich online registrieren um die Wanderung machen zu können, da die Besucher der Bucht ja begrenzt sind. Nun die Frage, wo kann man sich registrieren? Bei google finde ich nichts…, vielleicht hat ja jemand eine Idee! Besten Dank, Daniel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.